Wie in fast jedem Jahr, war die Regatta in Essen-Kettwig auf der Ruhr vor allem eines: viel zu heiß.
Kinderregatta Kettwig 2018Bei Temperaturen um die 30 Grad kämpften die Kinder tapfer um die begehrten Medaillen.
Nach den Slalomwettberwerben am Samstag ging es in der Mittagshitze auf die 3000m Langstrecke.

Allen voran fuhr erneut unser aktuelles Aushängeschild Friedrich Romberg, der seinen kompletten Jahrgang in seiner Gewichtsklasse hinter sich ließ.
Der leichte Mädelszweier mit Hannah Lingnau und Finnja Hoffmann fuhr ebenfalls auf den ersten Platz und ließ alle anderen Zweier weit hinter sich.
Auch unsere beiden Mädelseiner 14 Jahre mit Clara Juchheim und Cosima Speh konnten sich einen zweiten und dritten Platz ergattern.

Der Sonntag startete mit etwas angenehmeren Temperaturen und das nutze Friedrich aus, um seinem aktuellen Titel als schnellstes Leichtgewicht 13 Jahre in NRW nochmals einen Stempel aufzudücken.
Mit 3 Bootslängen vor dem gesamten Feld fuhr er seine 1000m in unter 4 Minuten durchs Ziel.
Das sollte leider die einzige Medaille für den RV Emscher am Sonntag sein, aber alle anderen Boote fuhren gute zweite und dritte Plätze ein.

Wir blicken mit großer Anspannung und Nervosität auf die Landesmeisterschaft in der nächsten Woche und laden die Vereinsfamilie ganz herzlich ein uns lautstark unterstützen zu kommen !
Am Sonntag den 10. Juni finden die Finalläufe am Ruderverein Bochum ( Wetterstraße 38, 58453 Witten) statt und die Kinder freuen sich über jede Unterstützung !

Melanie Schulze

   
© Ruderverein Emscher